1990 – 1999

[vc_row][vc_column width=“2/3″][vc_column_text]

1990

Das Jahr beginnt mit der Mitgliederversammlung am 8. Februar, der Vorstand bleibt unverändert, Wahlen sind erst 1991.

Am 18. März organisieren Peter Benner und Wolfgang Kunst eine Bildersuchfahrt. K.-H. Benner übernimmt die Regie für den Besuch des 24. Std. Rennens am Nürburgring vom 15. bis 17. Juni.

Am 5. August machen wir ein Fahrradturnier, allerdings mit mäßiger Beteiligung.

Hans-Peter Briele ruft am 16. September zu einer Clubfahrt mit anschließender Grillparty und am 1. November läuft -ausgerichtet von Jürgen van Eck – ACK Orientierungsfahrt.

Das Jahr endet mit der „Friesenfahrt“ der Kreisgemeinschaft vom 9. bis 11. November und einem Dobelabend am 8. Dezember.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1991

Am 20. Januar werden die Gewinner der Kreisgemeinschaft 1990 geehrt, am 21. Februar ist unsere Mitgliederversammlung. Vorsitzender, Sportleiter und Schriftführer stehen zur Wahl an und werden für weitere 4 Jahre bestätigt.

K.-H. Hintz richtet vom 28. bis 29 September eine Herbstfahrt ins Wildenburger Land aus, am 02. November liegt „unsere“ Wertungsprüfung anläßlich der Rallye Niederberg  wieder in bewährten Hände, bevor wir das Jahr mit der Teilnahme an der Orientierungsfahrt Mettmann am 20. November abschließen.

Der ACK hat übrigens am 31. Dezember 42 Mitglieder.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1992

Wie im Vorjahr werden am 25. Januar die Gewinner der Kreisgemeinschaft Mettmann geehrt, bevor der ACK zur Mitgliederversammlung einlädt, die am 20. Februar statt findet.

Am 14. März und am 16. Mai gibt es zwei Orientierungsfahrten, in Veranstaltergemeinschaft ACK und Neviges-Tönisheide.

Vom 1. bis 6. September begleitet eine kleine Gruppe die „Moldau Rallye“ für historische Fahrzeuge und besucht auch zwei Tage die Stadt Prag.

Unsere Freunde vom MSC Wülfrath feiern am 2.Oktober ihr 25jähriges, am 17. Oktober trifft sich die Kreisgemeinschaft wiederum am Nürburgring.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1993

Wiederum beginnt das motorsportliche Jahr mit der Ehrung der Kreismeister am 10. Januar, gefolgt von der ACK-Mitgliederversammlung am 11. Februar. Der zweite Vorsitzende und der Schatzmeister – welch ein Wort! – müssen neu gewählt werden. Der Vorstand ist wie folgt besetzt:

Vorsitzender: Karl-Heinz Hintz

2. Vorsitzender: Karl-Heinz Benner

Schriftführer: Hans-Peter Briele

Sportleiter: Jürgen van Eck

Schatzmeister: Peter Meisenkothen

Am 18. Februar besuchen wir die „Techno-Classica“ in Essen, am 15. Mai folgt unsere Gemeinschaftsveranstaltung mit den Freundenaus Neviges-Tönisheide, und vom 20. bis 23. Mai sind wir mit 17 (!) Personen in Bayern, um die 6. ADAC Bavaria Rallye Historic zu begleiten. Vom 11. bis 13.Juni besuchen einige Mitglieder das 24. Std. -Rennen, am 12 September und am 2.Oktober sind die Orientierungsfahrten von Neviges-Tönisheide und Ratingen, gefolgt von unserem aktiven Einsatz bei der Rallye Niederberg am 16. Oktober.

Die Saison wird beendet mit der„Friesenfahrt“ vom 27. bis 28. November nach Friedenburg, veranstaltet von der Kreisgemeinschaft Mettmann.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1994

Die Mitgliederversammlung am 3. Februar ist die Formsache, es gibt keine wichtigen Entscheidungen und keine Wahlen.

Am 9. April organisiert Jürgen van Eck wiederum eine weitere Orientierungsfahrt mit den Freunden aus Neviges-Tönisheide und am 23. April sind wir die Gäste des MAC Mettmann zur Feier des 70jährigenBestehens.

Vom 5. Mai bis 14. Mai besuchen die Mitglieder die „Mille Miglia“ in Italien und verbringen noch eine Woche Urlaub am Gardasee.

Am 28. Juli bringen H.-P. Briele und K.-H.Hintz den Austin-Healey des Vorsitzenden nach England zu einer notwendigenumfangreichen Restaurierung und besuchen am 30. und 31. Juli das Coys Festivalin Silverstone als Vorbereitung einer für nächstes Jahr geplanten Jahresfahrt.

Am 18. September organisieren wir anläßlich des Brunnenfestes ein Seifenkisten-Rennen auf der Corneliusstraße mit reger Anteilnahme der Bevölkerung.

Unser „45 Jähriges“ wurde im kleinem Rahmen und mal etwas anders gefeiert: Wir trafen uns zu einem gemeinsamen, ausgiebigem Frühstück im Clubrestaurant Zur Flora.

Am 31. Dezember zählte der Club noch 32Mitglieder.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1995

Der NAC Duisburg braucht für seine Orientierungsfahrt Kontrollen, wir helfen am 4. Februar und besuchen am 18.Februar wiederum die „Techno Classica“, bevor am 2. März die Mitgliederversammlung ansteht. Diesmal müssen der Vorsitzende, der Sportleiterund der Schriftführer neu gewählt werden. Gewählt wird neu, die Ämterbleiben.

Vorsitzender: Karl-Heinz Hintz

Stellv. Vorsitzender: Karl-Heinz Benner

Sportleiter: Jürgen van Eck

Schatzmeister: Peter Meisenkothen

Schriftführer: Hans-Peter Briele

Die obligatorischen Orientierungsfahrten der Kreisgemeinschaft sind: 10. März BTC Ratingen, 22. April NAC Duisburg, 20. Mai ACK / Neviges-Tönisheide, 8. Juli noch mal ACK / Neviges-Tönisheide.

Mit 19 Teilnehmern starten wir am 25. Juli um7.00 Uhr zu einer der gelungensten Clubfahrten nach England. wir besuchen Phil Kennedy in seiner Werkstatt, K.-H. Hintz kann ab hier endlich die Tour mit seinem Austin Healy fortsetzen, die legendären Rennstrecken Mallory Park und Donington werden besucht, das Heritage Motor Centre in Gaydon ebenso wie Stratford u. Avon.

Durch die Cotsworld geht es zu unserem Hotelin Northampton, von wo aus wir zwei Tage das Coys Historic Festival auf der Rennstrecke  von Silverstone besuchen. Am 31. Juli sind wir wieder in Kettwig. Am 12. August ruft uns der Oldtimer Grad Prix zum Nürburgring und die Kreisgemeinschaft schließt das Jahr mit der Friesenfahrt vom 28. bis 29. Oktober.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1996

Auch dieses Jahr beginnt mit der Mitgliederversammlung am 8. Februar.

Die Orientierungsfahrt ACK  /Neviges-Tönisheideist am 29. März und einen Tag später fahren wir zur Eröffnung einer permanten Oldtimer Ausstellung nach Monschau.

Am 27. April läuft die Ori der Kollegen aus Wülfrath und am 18. Mai machen wir einen „Frühstücksbesuch“ in der legendären Werkstatt „Adolf Worring“.

Unsere Jahresfahrt führt uns diesmal Kompass-Richtung Osten nach Erfurt; Weimar, Marienberg und zurück über Quedlinburg. Die geplante Werksbesichtigung bei MZ in Zschoppau fällt leider dem inzwischen eingetretenen Konkurs zum Opfer.

Wiederum beschließen Teilnehmer an den Kreisgemeinschaftswettbewerb das Jahr in Friedeburg.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1997

Am 6. März haben wir unsere Mitgliederversammlung, K.-H. Benner wird als stellvertretender Vorsitzender und Peter Meisenkothen als Schatzmeister wieder gewählt.

Die Kreismeisterschaft Mettmann wird mit den gewohnten Orientierungsfahrten ausgetragen, wir besuchen am 8. Juni das sehenswerte Museum „Rosengart“ Nähe Pulheim.

Ein geplanter Besuch am Nürburgring zum Oldtimer Grand Prix vom 8. bis 10. August kommt aus Mangel an Teilnehmern nicht zustande.

Die letzte Veranstaltung des Jahres ist die Rallye Niederberg am 18. Oktober.

Der Club hat am Ende des Jahres 33 Mitglieder.[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1998

Ein Jahr mit wenig Aktivitäten. Die übliche Mitgliederversammlung am 26. Februar  ohne Neuwahlen, die üblichen Orientierungsfahrten der Kreisgemeinschaft.

Eine Jahresfahrt gibt es diese Jahr nicht, wir beginnen aber mit der Organisation des 50jährigen Bestehens im Oktober1999.

Erste Anzeichen einer Belebung des Clubs durch die Aktivitäten der Alfa Corse Piloten werden sichtbar.
[/vc_column_text][vc_separator color=“grey“ align=“align_center“][vc_column_text]

1999

In diesem Jahr besteht der ACK 50 Jahre!

Erster Termin ist wiederum die Mitgliederversammlung am 4. Februar, in der durch Wiederwahl der Vorsitzende, der Sportleiter und der Schriftführer bestätigt werden.

Vom 1. bis 2. Mai folgen einige Mitglieder der Einladung unserer Alfa Corse Freunde nach Spa Francorchamps und am 3. bis 6.Juni unterstützen wir unsere Mitglieder Laudage und Holz bei ihrem Einsatz des24. Std. Rennen im Team Portello.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][/vc_column][/vc_row]