1949 – 1959

1949 – Unser Gründungsjahr

Dem Aufruf von Julius Winken folgen am 16. September 1949 40 Interessenten in das Hotel Jägerhof und gründen die ADAC-Ortsgruppe Kettwig.

Der erste Vorstand wird gewählt:

* 1. Vorsitzender – Franz Jos. Müller
* 2. Vorsitzender – Dr. Hans Triebel

* Schriftführer – Julius Winken
* Schatzmeister – Fritz Steinkrüger

* 1. Sportleiter – Gustav Hennig
* 2. Sportleiter – Gottfried Vollmer

1950

ie Mitgliederversammlung ist am 13. Januar, das Amt des Schatzmeisters übernimmt Karl Dinstuhl.

Die Sportfahrer Henning und Vollmer bestreiten am 10. Mai ein Rennen in Hockenheim.

Die Ortsgruppe Kettwig veranstaltet am 21.Mai eine „Kriegsbeschädigten- und Heimkehrerfahrt“ nach Kaiserswerth.

 

Blumenkorso Veranstaltungsbroschüre

 

Die Schmachtenbergstraße ist am 24.September eine Seifenkisten-Rennstrecke.

Ein Facharbeiter verdient DM 1,24 pro Stunde und die Wochenarbeitszeit beträgt 46,7 Stunden.

Im Bundesgebiet sind knapp 1,5 Mio. Fahrzeuge zugelassen.

Die Formel 3 wird als dritte Rennklasse für Fahrzeuge bis 500 ccm eingeführt. Einführung der heutigen Fahrerweltmeisterschaft in der Formel 1. Guiseppe Farina auf Alfa Romeo gewinnt den ersten Grand Prix

1951

Fuchsjagd am 14. Januar.

 


Karnevalsveranstaltung am 3. Februar mit der Kettwiger Rudergesellschaft e.V.

5. März, Motorrad-Fuchsjagd.

3. Mai, Bildersuchfahrt.

6, Juli, Nach der Jahreshauptversammlung ist Dr. Hans Triebel der Vorsitzende und Franz Jos. Müller sein Stellvertreter.

Am 18. Juli lädt der Verein zu einem Filmabend.

Am 5. Oktober findet eine Vorstandsitzung statt.

Am 20. Oktober fahren Teilnehmer zu der ADAC – Rheinlandfahrt.

Am 3. November feiert der ACK zusammen mit der Kettwiger Rudergesellschaft ein Herbstfest in der Gaststätte Wellmuth in Kettwig. Es wird gleichzeitig eine Zusammenlegung der Ortsgruppen mitgeteilt.

 

Herbstfest

 

Am 7. November wird Ernst Rossenbeck beerdigt.

Am 11. November beschließt eine Fuchsjagd das Jahresprogramm.

Der erste niederländische Grand Prix wird in Zandvoort ausgetragen. Hershel McGriff gewinnt in einem Oldsmobile die erste Carrera Panamerica. Produktionsaufnahme der ersten vollautomatische Fertigungshalle: Fords Motorenwerk in Cleveland. Chrysler bietet als erster Hersteller eine Servolenkung für seine Imperial Modelle an.

1952

Aus diesem Jahr ist nur überliefert, daß Dr.Brachvogel Vorsitzender ist und am 27. April eine Bildersuchfahrt statt findet.

Dem wollen wir hinzufügen, daß die Zweikreisbremse ihre Geburtsstunde hatte, ebenso die Benzineinspritzung und die Scheibenbremse – wenn auch erst im sportlichen Einsatz – und daß Alberto Ascari auf Ferrari Weltmeister wurde.

1953

Auch aus diesem Jahr ist nicht viel überliefert.

Am 21. März eine Frühlingsausfahrt.

Am 4. Juni eine Bildersuchfahrt

und am 5. Juli ein Geschicklichkeitsturnier beim Düsseldorfer Automobilclub.

Alberto Ascari wird wieder Weltmeister auf Ferrari.

Die Corvette von Chevrolet ist das erste Serienmodell mit Glassfiberkarosserie. Erster Lauf zum großen Preis von Argentinien. Gründung der heutigen europäischen Rallyemeisterschaft. Michelin bringt den ersten erfolgreichen Radialreifen heraus. Dunlop führt den schlauchlosen Reifen ein.

1954

Es gibt am 2. Februar eine lange Hauptversammlung in Restaurant  „Trotzkopf“.

Der Vorstand wird neu gewählt und erweitert:

1. Vorsitzende: F. Herrnstadt

2. Vorsitzender: M. Freiherr von Fürstenberg

1. Schriftführer: J. Winken

2. Schriftführer: F. Flothmann

1. Kassierer: W. Serres

2. Kassierer: B. Edelkott

Pressewart: H. Stein

1. Sportwart: W. Rödde

2. Sportwart: H. Köster

Die Ortsgruppe Kettwig ist passè, der Club erhält den Namen Automobilclub Kettwig e. V. im ADAC.

 

 

Der ADAC startet die Aktion “Frieden auf den Straßen”.

Am 9. Mai wird eine Frühlingsfahrt unternommen, am 23. Oktober ist das Herbstfest im Jägerhof, und am 7. November gibt es noch eine Fuchsjagd.

Bei den 12 Stunden von Sebring wird der erste Sportwagen mit einer Kunststoffkarosse eingesetzt und Juan Manuel Fangio wird Weltmeister auf Mercedes und Maserati.

Mercedes-Benz verkauft mit dem 300SL den ersten Serienwagen mit Benzineinspritzung.

1955

Das Jahresprogramm besteht aus einer Ausfahrt für Kriegsbeschädigte am 15. Mai, am 15.September gab’s noch eine Mitgliederversmmlung, die Fuchsjagd folgt am 15. Oktober und das Herbstfest im Jägerhof, am 29. Oktober, beschließt das Jahr 1955.

In diesem Jahr ereignet sich die größte Katastrophe im Rennsport überhaupt: Eineinhalb Stunden nach dem Start zu den „24 Stunden von Le Mans“ rast der Franzose Lévèque in die Zuschauertribüne,84 Menschen werden Opfer dieses Unfalls, Mercedes nimmt seine Wagen sofort aus dem Rennen; die Silberpfeile sind fortan auf keiner Strecke mehr zu finden.

Ford (GB) bietet als erster europäischer Hersteller Sicherheitsgurte an. VW produziert mit dem Käfer als erster europäischer Hersteller mehr als 1 Million Fahrzeuge eines Typs.

1956

Die Chronik vermeldet nur zwei Veranstaltungen aus diesem Jahr, neben der Jahreshauptversammlung.

Am 22. Juli gab es einen Ausflug ins Bergische Land und am 20. Oktober das Herbstfest im Jägerhof.

1957

Anläßlich der Mitgliederversammlung am 11.Februar wird ein neuer Vorstand gewählt:

1. Vorsitzender: M. Freiherr von Fürstenberg

2. Vorsitzender: F. Herrnstadt

Schriftführer: Winken und Wolf

Schatzmeister: Serres und Edelkott

Sportwarte: Boganz und Stein

Pressewart: Flothmann

 

 

Aus der Hauptversammlung des ADAC  Nordrhein wird vermeldet, daß der Gau nunmehr 413.979 Mitglieder hat.

Am 26. Mai wird eine Fahrt für Schwerbehinderte organisiert, am  9. Juli wird der Tag der Alten gegeben und das Herbstfest folgt am 12. Oktober wiederum im Jägerhof.

Wolfgang Graf Berghe von Trips wird auf Ferrari mit 4 Punkten 14. in der Formel-1-Weltmeisterschaft, die Fangio auf Maserati gewinnt.

1958

Wiederum ändert sich der Vorstand am 14. März:

1. Vorsitzender: M. Freiherr von Fürstenberg

2. Vorsitzender: Boganz

Schriftführer: Winken und Wolf

Schatzmeister: Serres und Gerhard


Sportwarte: Stein und Jung

 

 

Eine Fahrt für Schwerbehinderte wird am 1.Juni durchgeführt, es folgte eine Kaffeefahrt am 29. Juni nach Tönisberg, und eine Nikolausfeier am 7. Dezember beendet dieses Jahr.

Erster Formel 1 Lauf in Portugal. Einführung der Formel 1 Konstrukteurweltmeisterschaft

1959

Ein umfangreiches Jahresprogramm ist überliefert:

Mitgliederversammlung am 25. Februar, eine Frühlingsfahrt am 9. Mai, es folgen eine Fahrt für Behinderte am 7. Juni und eine Bildersuchfahrt am 17. September.

Man trifft sich am 14. Oktober im Jägerhof anläßlich des 10jährigen Bestehens, um letzte Einzelheiten für die offizielle Feier am 17. Oktober zu besprechen.

10 Jahre ACK, das war ein rauschendes Fest im Jägerhof, viele Fotos vermitteln diesen Eindruck.

Nach der Jahreshauptversammlung, hat der Vorstand hat wiederum eine geänderte Zusammensetzung:

1. Vorsitzender: M. Freiherr von Fürstenberg

2. Vorsitzender: J. Winken

Geschäftsführer: W. Serres

Schatzmeister: Fr. Gerhardt und O. Vogt

Sportwarte: H. Stein und H. Köster

Pressewart: F. Flothmann

 

 

Dann wurden noch Auslandskontakte gepflegt.

Zwischendurch gab’s noch eine Filmvorführung im “Jägerhof”.

Es folgt am 17.September 1959  eine Bildersuchfahrt.

Mit einer Fuchsjagd am 8. November und der Nikolausfeier am 6. Dezember endet dieses Jahr.